Nach Notlandung in Iran US-Jet erreicht sicher Amsterdam

Die in Iran notgelandete US-Maschine ist sicher in Amsterdam gelandet. Nach einer längeren Wartezeit konnte der Flug von Teheran aus wieder aufgenommen werden.


 Abflug des US-Jets von Teheran: Ungewöhnlicher Zwischenstopp
AP

Abflug des US-Jets von Teheran: Ungewöhnlicher Zwischenstopp

Teheran - Die Maschine vom Typ DC-10 verbrachte knapp sechseinhalb Stunden in Teheran, bis es den Flug nach Amsterdam fortsetzte. Dort landete es nach Angaben von Northwest sicher.

Die Maschine habe aufgrund der Probleme in Teheran vollständig entladen werden müssen, teilte Unternehmenssprecher Jeff Smith in Bloomington, Minnesota, weiter mit. Zudem habe es Verzögerungen beim Wiederauftanken gegeben. "Es hat etwas gedauert, bis wir Benzin in Teheran kaufen konnten", sagte Smith.

Die Maschine der Fluggesellschaft Northwest Airlines mit 255 Passagieren und Crewmitgliedern an Bord war auf dem Weg von Bombay nach Amsterdam. Der Pilot hatte nach Angaben eines Sprechers von Northwest den Flughafen Teheran um Erlaubnis gebeten.

US-Passagierflugzeuge landen seit der US-Botschaftsbesetzung von 1979 nicht mehr in Iran. Seither gibt es auch US-Wirtschaftssanktionen gegen Teheran.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.