Nach Polizeiaktion Jackson soll aus Neverland Ranch ausgezogen sein

Nachdem die Polizei seine Ranch Neverland im kalifornischen Santa Barbara durchsucht hatte, fühlt sich Michael Jackson zu Hause nicht mehr wohl. Nun soll er mit seinen Kindern sogar ein anderes Domizil gesucht haben.


Jackson im CBS-Interview: Privatsphäre verletzt
REUTERS/ CBS

Jackson im CBS-Interview: Privatsphäre verletzt

Los Angeles - Nach einem Bericht der US-Zeitschrift "People" wohnt Jackson jetzt mit seinen drei Kindern in einer gemieteten Villa in Los Angeles. Das Blatt zitiert einen Makler, der das Haus mit neun Schlafzimmern, zehn Badezimmern und zwei Swimmingpools als "Kronjuwel von Beverly Hills" beschrieb. Das 20 Millionen Dollar teure Anwesen soll einer Gruppe asiatischer Geschäftsmänner gehören.

Jackson hatte in einem Interview mit dem US-Fernsehsender CBS gesagt, er betrachte die Neverland Ranch seit der Polizeidurchsuchung nicht mehr als sein Zuhause. Die Polizisten hätten seine Privatsphäre verletzt, sagte der Star. Der Sänger steht unter Verdacht, ein Kind missbraucht zu haben.

Einem Sprecher der Jackson-Familie zufolge wohnt der Sänger jetzt nur wenige Minuten von seinen Eltern entfernt, die im San-Fernando-Tal ein Haus besitzen. "Er ist nun viel näher bei seiner Familie", sagte Brian Oxman der Zeitschrift. Am 16. Januar muss Jackson erstmals vor Gericht erscheinen.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.