Nationalfeiertag in Frankreich Brennende Autos und Gewalt

Krawalle zum französischen Nationalfeiertag. In der Nacht kam es vor allem in den Vorstädten von Paris zu Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen und Polizisten. Randalierer steckten 200 Autos in Brand.


Nationalfeiertag: Feiern überschattet von Terrorangst.
REUTERS

Nationalfeiertag: Feiern überschattet von Terrorangst.

Paris - Es habe mehrere gewaltsame Zusammenstöße zwischen Jugendlichen und Polizisten gegeben, sagte ein Polizeisprecher. Zwei Beamte sollen verletzt worden sein. Im nördlichen Vorort Stains wurde die Tür einer Synagoge durch eine Brandbombe beschädigt. Die Polizei nahm etliche Personen in Gewahrsam.

Der französische Nationalfeiertag stand in diesem Jahr unter dem Eindruck der Terroranschläge von London. Ein Großaufgebot von Polizisten sicherte die Straßen, als Präsident Chirac die traditionelle Militärparade abnahm.

Die Veranstaltungen begannen mit einer Vorführung der französischen Luftwaffe. Bei strahlendem Sommerwetter zeichneten Kunstflieger der Patrouille de France eine Trikolore in den Himmel über der französischen Hauptstadt. Am Triumphbogen nahm Staatschef Jacques Chirac anschließend an der Seite seines Ehrengastes, des brasilianischen Präsidenten Luiz Inacio "Lula" da Silva, die Parade von Vertretern aller französischer Armeeeinheiten ab. An dem Marsch über den Prachtboulevard Champs-Élysées nahmen auch brasilianische Soldaten teil.

Fotostrecke

9  Bilder
Feierlichkeiten in Paris: Überschattet von Angst

Alarmiert durch die Londoner Anschläge vor einer Woche hatten die Behörden die Sicherheitsvorkehrungen erhöht: 5000 Polizisten waren allein in Paris im Einsatz. "Die furchtbare terroristische Bedrohung erfordert jeden Augenblick Mobilisierung und Wachsamkeit", wandte sich Chirac gestern an die Streitkräfte. Bei der Parade vor drei Jahren hatte ein Mann versucht, auf Chirac zu schießen. Er wurde zu zehn Jahren Haft verurteilt.

Am 14. Juli feiern die Franzosen den Sturm auf die Bastille im Jahr 1789. Dieser symbolisiert den Beginn der Französischen Revolution mit dem Sturz der alten Adelsherrschaft und dem Beginn einer langwierigen Zeit des Umbruchs mit Auswirkungen für ganz Europa.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.