Naturgewalt Schweres Seebeben vor Kaliforniens Küste

Ein Beben der Stärke 7,0 hat die Küstenregion Nordkaliforniens erschüttert. Die Behörden gaben eine Tsunami-Warnung heraus, hoben den Alarm jedoch später wieder auf.


Crescent City - Um 7.50 Uhr Ortszeit bebte etwa 145 Kilometer südwestlich von Crescent City in Kalifornien die Erde. Die Stadt liegt knapp 490 Kilometer nördlich von San Francisco an der Grenze zu Oregon. Augenzeugen berichteten, dass die Häuser entlang der Küste geschwankt hätten.

Die Behörden gaben eine Tsunami-Warnung für sämtliche Küstengebiete zwischen Mexiko und Kanada aus. Sie hoben den Alarm jedoch kurz darauf wieder auf. Bewohner der Region hatten derweil die tiefer liegenden Gebiete in Küstennähe verlassen. Der Bezirks-Sheriff Dean Wilson erklärte, die Polizei habe 4000 Menschen in und um Crescent City evakuiert.

"Die Leute rannten herum wie kopflose Hühner", beschreibt ein ehemaliger Katastrophenhelfer die Situation, als die Sirenen erklangen. Bereits im Jahr 1964 war Crescent City von einer Flutwelle heimgesucht worden. Damals kamen elf Menschen ums Leben. "Wir wussten, dass es ein Erdbeben war - wir haben das gefühlt", sagte der Helfer, der bei dem damaligen Beben den Rettungskräften vorstand.

Laut Polizeiberichten gab es keine Verletzte. Allerdings hätten sich mehrere Unfälle ereignet, als Menschen versuchten, das Erdbeben-Gebiet zu verlassen.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.