"Die Zellentür" Mandela-Zeichnung für mehr als 100.000 Dollar versteigert

Rund 18 Jahre verbrachte Nelson Mandela im Gefängnis auf Robben Island. Seine Gefangenschaft verarbeitete er unter anderem in Bildern. Eines davon wurde nun versteigert.

Zeichnung von Nelson Mandela: "The Cell Door, Robben Island"
Johannes EISELE / AFP

Zeichnung von Nelson Mandela: "The Cell Door, Robben Island"


Eine Zeichnung der Gefängnistür des späteren Friedensnobelpreisträgers Nelson Mandela ist für mehr als 100.000 Dollar versteigert worden. Die Skizze "The Cell Door, Robben Island", die Gitterstäbe und Schlüsselloch von Mandelas Zelle auf der Gefängnisinsel Robben Island vor Kapstadt zeigt, erzielte einen Preis von 112.575 Dollar (100.800 Euro). Das teilte das Auktionshaus Bonhams am Donnerstag in New York mit.

Der 2013 verstorbene Mandela saß insgesamt rund 18 Jahre wegen seines Kampfs gegen die Apartheid auf der Insel ein. 1994 wurde er der erste demokratisch gewählte Präsident seines Landes, bis zum Jahr 1999 blieb er im Amt. Mandelas Tochter Pumla Makaziwe Mandela habe das Bild geerbt und es nun zur Versteigerung freigegeben, hieß es vom Auktionshaus.

Fotostrecke

30  Bilder
Nelson Mandela: "Gottes Geschenk für Südafrika"

"Für meinen Vater war Malen eine Form der Entspannung, und er versuchte so, der Vergangenheit einen Sinn zu geben", sagte Mandelas Tochter demnach. "Dieses Werk hatte eine besondere Bedeutung für ihn, denn es war eine anhaltende Erinnerung daran, dass er nicht vergessen konnte, was unvergesslich schien, und dass man Freiheit nicht als selbstverständlich gegeben annehmen darf."

Mandela hat dem Auktionshaus zufolge im Jahr 2002 mit den Zeichnungen der Gefängnisinsel angefangen. Dabei seien 22 Skizzen entstanden. Einige davon seien zu einer Serie von Lithographien zusammengetragen worden. Das versteigerte Bild sei jedoch bis zum Schluss im Besitz der Familie gewesen.

Im Juni 2002 sagte Mandela über seinen Gefängnisort: "Wenn ich heute nach Robben Island schaue, sehe ich es eher als eine Feier des Kampfes und ein Symbol der besten Eigenschaften des menschlichen Geistes denn als ein Monument der brutalen Tyrannei und Unterdrückung der Apartheid."

kry/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
christian77 03.05.2019
1. Warum?
Ich kann nicht verstehen weshalb jemand die Familien geschichte verkauft. Nur wegen Geld?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.