Neue Bombenserie Fehlerhafte Sprengsätze bewahrten London vor Blutbad

London ist offenbar nur durch einen Fehler der Attentäter einem weiteren verheerenden Anschlag entgangen. TV-Berichten zufolge nutzten die Täter vom Donnerstag ähnliche Explosivstoffe wie jene von vor zwei Wochen. Allerdings zündeten die Bomben, die wieder in drei U-Bahnen und einem Bus deponiert waren, nicht richtig.
Neuer Terroralarm: Angst in London
Foto: REUTERS
Fotostrecke

Neuer Terroralarm: Angst in London