Saarland Drei Tote bei Hausbrand - Feuer an Waschmaschine ausgebrochen

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Neunkirchen starben drei Menschen. Nun ist die Ursache des Feuers offenbar geklärt: Die Ermittler gehen von einem elektrotechnischen Defekt an einer Waschmaschine aus.

Einsatzkräfte der Feuerwehr in Neunkirchen löschen den Brand eines Mehrfamilienhauses
DPA

Einsatzkräfte der Feuerwehr in Neunkirchen löschen den Brand eines Mehrfamilienhauses


Der Brand, bei dem eine Familie im saarländischen Neunkirchen ums Leben kam, ist Ermittlern zufolge an einer Waschmaschine im Keller ausgebrochen. Im Moment gehe man von einem elektrotechnischen Defekt aus, sagte ein Polizeisprecher.

Bei dem Feuer am Sonntag waren eine 33 Jahre alte Frau und ihr vierjähriger Sohn gestorben. Seit diesem Freitag hat die Polizei zudem Gewissheit, dass es sich bei der dritten gefundenen Leiche um den 50 Jahre alten Vater des Kindes handelt. Die Obduktion ergab, dass der Mann genau wie die beiden zuvor gefundenen Toten an einer Rauchvergiftung starb.

Das Feuer hatte sich den Angaben zufolge in der Waschküche entzündet. Eine von zehn Waschmaschinen konnte von den Ermittlern als Ausbruchsstelle des Feuers ausgemacht werden. Eine Brandstiftung könne zwar nicht ausgeschlossen werden, sei aber unwahrscheinlich, teilte die Polizei mit.

Die Löscharbeiten hatten bis zum Montag angedauert. Erst dann konnten Einsatzkräfte die Leiche der 33-Jährigen bergen. Am Mittwoch wurde die Leiche des Kindes gefunden, am Donnerstag die des Mannes.

wit/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.