Fotostrecke

Naked Cowgirls: Entertainment in Manhattan

Foto: EMMANUEL DUNAND/ AFP

Streit der Naked Cowgirls Wilder Westen am Times Square

Robert Burck steht seit Jahren als Naked Cowboy am Times Square in New York. Inzwischen teilt er sich das lukrative Geschäft mit leicht bekleideten Cowgirls. Das passt einer Konkurrentin gar nicht, nun wird gestritten. Es geht auch um die Frage: Wie viel Haut muss ein nacktes Cowgirl zeigen?

New York - Er trägt eine Gitarre und sonst nicht viel: Der Naked Cowboy Robert Burck, Muskelpaket vom Times Square, ist bei Wind, Regen und Frost im Zentrum New Yorks auf der Straße zu sehen. Seit 15 Jahren gehört Burck damit zum Skurrilitäten-Inventar der Stadt.

Es mag seltsam klingen, aber in Unterhosen, Cowboyhut und Westernstiefeln am Times Square herumzustehen, ist lukrativ. Der Naked Cowboy verdient Millionen - Lizenz- und Fotogebühren, Auftritte, Werbeverträge. Es kostet 5000 Dollar pro Jahr, wenn man Teil der Marke Naked Cowboy werden will.

Es gibt sogar einen Merchandise-Handel, der die weißen Schlüpfer mit der Aufschrift "Naked Cowboy" vertreibt. Burck hat inzwischen sein Geschäft ausgeweitet, mehrere Cowgirls arbeiten für ihn. Er ist inzwischen sogar mit einem verheiratet.

Burcks Cowgirl-Gruppe kommt bei einer Konkurrentin gar nicht gut an, wie die "New York Post" berichtet . Eine ehemalige Stripperin namens Sandra Brodsky - Künstlername Sandy Kane - fordert Burck schriftlich auf, keine Cowgirl-Nachahmerinnen mehr auf die Straße zu schicken. "Er hat da draußen sieben Mädchen", zitiert das Blatt Brodsky. Die könnten weder Gitarre spielen noch tanzen. "Sie haben kein Talent."

Brodsky ist bei ihren Auftritten zunächst nicht von Burcks Cowgirls zu unterscheiden. Allerdings ist sie die Einzige, die am Ende oben ohne vor dem Publikum steht. Dadurch unterscheidet sie sich von Burcks Cowgirls. Der Strip müsse sein, sagt Brodsky, sonst verdiene sie nichts.

Ein Sprecher von Burcks Naked Cowboy Enterprises sagte der Zeitung, Kanes Unterlassungsaufforderung sei bedeutungslos. Burck hatte Brodsky seinerseits schon wegen Urheberrechtsverletzung verklagt, aber verloren. Der Naked Cowboy wird dieses etwas andere Naked Cowgirl weiter dulden müssen.

ulz
Mehr lesen über Verwandte Artikel