SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

28. Juli 2019, 12:23 Uhr

Hitze in New York

Vater von toten Zwillingen plädiert auf nicht schuldig

Ein Vater sperrte seine einjährigen Zwillinge in New York in einem Wagen ein und ging zur Arbeit. Stunden später waren die Kinder tot. Vor den Ermittlungsbehörden hat sich der 39-Jährige nun erklärt.

Er ließ seine einjährigen Zwillinge über Stunden im Auto zurück. Als er zurückkam, waren das Mädchen und der Junge gestorben. Einem Vater aus New York werden nach dem Tod seiner Kinder fahrlässige Tötung, Totschlag und die Gefährdung des Kindeswohls in jeweils zwei Fällen vorgeworfen.

Jetzt hat der 39-Jährige vor den Ermittlungsbehörden auf nicht schuldig plädiert. Er habe einen totalen Aussetzer gehabt, habe er zu den Ermittlern gesagt. "Meine Babys sind tot. Ich habe meine Babys getötet."

In der Vernehmung gab er laut der Polizei an, dass er am Freitagmorgen gedacht habe, dass er die Kinder vor der Arbeit bei der Betreuung abgegeben hätte. Doch die Zwillinge saßen hinter ihm auf der Rückbank, als er das Auto vor seiner Arbeitsstelle, einem Krankenhaus im Stadtbezirk Bronx, abstellte.

Nach seiner achtstündigen Schicht stieg er demnach wieder in den Wagen, um nach Hause zu fahren. Wenig später entdeckte er seine toten Kinder. Die "New York Times" schrieb, daraufhin sei er aus dem Auto gestiegen und habe geschrien. Ein Zeuge habe gegen 16 Uhr den Notruf gewählt.

Die Einsatzkräfte konnten nur noch den Tod der Kinder feststellen. Bislang steht die Todesursache noch nicht fest, die Ermittler gehen jedoch von einem Hitzetod aus.

Wenig später nahm die Polizei den Mann für eine Befragung fest. Gegen eine Kaution von 100.000 US-Dollar wurde der 39-Jährige inzwischen freigelassen. Am 1. August muss er wieder vor Gericht erscheinen.

Die Behörden in New York warnen seit Tagen vor der Hitze. Am Freitag erreichten die Temperaturen in der Stadt bis zu 30 Grad.

sen/AP

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung