Brand in Bayern Feuer verursacht Millionenschaden in Hähnchen-Schlachterei

250 Feuerwehrleute waren im Einsatz, die Polizei geht von einem Schaden in Millionenhöhe aus: In Niederbayern hat ein Brand eine Schlachtanlage schwer beschädigt.

Feuerwehr am Brandort: Zweistelliger Millionenschaden an Schlachtanlage
DPA

Feuerwehr am Brandort: Zweistelliger Millionenschaden an Schlachtanlage


Bogen/Straubing - Eine Großschlachterei im niederbayerischen Bogen ist in Flammen aufgegangen. Rund 250 Feuerwehrleute versuchten in der Nacht zum Montag, das Feuer zu löschen. Nach Angaben der Polizei entstand ein zweistelliger Millionenschaden. Zwei Feuerwehrleute wurden leicht verletzt.

Tiere kamen durch das Feuer nicht zu Schaden. In der Halle im Ort Hofweinzier werden sonst Hähnchen geschlachtet und direkt weiterverarbeitet. Alle Arbeiter seien rechtzeitig aus dem Gebäude geholt worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Als die Rettungskräfte zu der Anlage kamen, quoll Rauch aus dem Gebäude. Das Feuer breitete sich nach und nach aus.

Die Brandursache ist nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt. Derzeit ist es aber nicht möglich, das Gebäude zu betreten. Nach Angaben der Feuerwehr besteht teilweise Einsturzgefahr.

ulz/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.