Nirvana-Reliquien 300.000 Euro für Kurt Cobains Strickjacke

Sie ist fleckig, verwaschen und einem Fan sehr viel Geld wert: Die Jacke, die der Nirvana-Sänger bei einem legendären Konzert seiner Band trug. Ein anderes Objekt erzielte jedoch einen noch höheren Preis.

Seit einem Vierteljahrhundert ungewaschen - und gerade deshalb ein Sammlerstück: Der Cardigan, den Nirvana-Frontmann Kurt Cobain beim legendären "Unplugged"-Auftritt der Band getragen hat.
Johannes Eisele / AFP

Seit einem Vierteljahrhundert ungewaschen - und gerade deshalb ein Sammlerstück: Der Cardigan, den Nirvana-Frontmann Kurt Cobain beim legendären "Unplugged"-Auftritt der Band getragen hat.


Nirvanas Unplugged-Auftritt bei MTV ist legendär. Statt zu versuchen, ihre eigenen Grunge-Hits mit akustischen Instrumenten zu interpretieren, spielten die Musiker einige ihrer weniger bekannten Songs und etliche Coverversionen, so wie beispielsweise David Bowies "The Man Who Sold The World".

Die Strickjacke, die Sänger Kurt Cobain (1967-1994) bei dem Auftritt fünf Monate vor seinem Tod trug, ist jetzt in New York für 334.000 Dollar, umgerechnet etwa 300.000 Euro, versteigert worden. Das sei der höchste Preis, der je bei einer Versteigerung für ein solches Kleidungsstück bezahlt worden sei, teilte das Auktionshaus Julien's Auctions am Samstag mit.

Das Kleidungsstück gehört zu einer Reihe von Memorabilia, die im Rahmen der zweitägigen Auktion "Icons & Idols: Rock'n'Roll" unter den Hammer kamen. Weitere Objekte waren beispielsweise eine Harley Davidson XLH Sportster 1000 von 1976, die einst Elvis Presley gehörte und ihrem neuen Besitzer 106.250 Dollar wert war. Ein goldfarbener Mercedes-Benz 450 SL des "King of Rock'n'Roll" brachte 125.000 Dollar ein. Eine Samtjacke, die Michael Jackson auf der Party zu Elizabeth Taylors 65. Geburtstag trug, fand für 65.625 Dollar einen Käufer.

Einen weit höheren Preis erzielte jedoch ein weiteres Stück aus dem Nachlass von Kurt Cobain, seine Fender Mustang. Die türkisfarbene Gitarre war 1993 eigens für den linkshändigen Musiker angefertigt worden. Bis auf die Drehknöpfe sei die Gitarre noch original, heißt es von Julien's Auctions. Die Originalknöpfe seien von einem Fan gestohlen worden, als die Gitarre von 2002 bis 2011 in der Rock an Roll Hall of Fame ausgestellt war.

Kurt Cobains Mustang-Gitarre, die für ihn 1993 von Fender angefertigt wurde
Johannes Eisele / AFP

Kurt Cobains Mustang-Gitarre, die für ihn 1993 von Fender angefertigt wurde

Ungeachtet dieses kleinen Makels war das Instrument einem Sammler 340.000 Dollar, also rund 307.000 Euro, wert. Zu dem Instrument bekommt er nun auch einen handgeschriebenen Brief von Cobains Witwe Courtney Love, in dem es heißt, dass dieses Instrument eine Lieblingsgitarre des Grunge-Musikers gewesen sei.

Bei der Versteigerung wurden insgesamt mehr als 700 Memorabilien von Künstlern wie Janis Joplin, den Beatles, Madonna, Queen, Bob Dylan und Elton John angeboten.

Mehr zum Thema


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
VirusXX 27.10.2019
1. SoSo
ich hab damals die selbe Jacke für 39.90? bei C&A gekauft. Hab die Jacke immer noch im Schrank, falls einer die Jacke dür 100.000? kaufen möchte bitte melden...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.