Nordrhein-Westfalen Drei Kleinkinder sterben bei Wohnungsbrand

Tragödie im nordrhein-westfälischen Frechen: Bei einem Wohnungsbrand starben dort zwei Säuglinge und ein Kleinkind, weitere Personen wurden verletzt, zum Teil schwer. Wodurch das Feuer ausgelöst wurde, ist zurzeit unklar.


Frechen - Zwei Säuglinge und ein Kleinkind sind am Samstag bei einem Wohnungsbrand in Frechen im Rhein-Erft-Kreis ums Leben gekommenen.

Eine Frau und ein 39 Jahre alter Polizist wurden zudem schwer verletzt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Der Polizeibeamte zog sich seine Verletzungen bei der Rettung der Bewohner zu. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung gebe es derzeit nicht.

Das Feuer war kurz nach Mittag im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilien- und Geschäftshauses in der Frechener Innenstadt ausgebrochen. Die Rettungskräfte wurden um 12.13 Uhr alarmiert. Durch den Brand kamen den Angaben zufolge mindestens drei weitere Personen zu Schaden. Sie wurden in Klinken gebracht.

Angaben zum Alter der gestorbenen Kinder und der verletzten Frau konnte die Polizei zunächst nicht machen. Sie ermittelt derzeit Todes- und Brandursache sowie die Schadenshöhe. Nach Angaben der Frechener Feuerwehr musste der gesamte Gebäudekomplex geräumt werden.

pad/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.