Norwegen Frachter sinkt vor Oslo

In der Nähe der norwegischen Hauptstadt ist ein fast hundert Meter langer Frachter auf Grund gelaufen und sinkt. Sämtliche Besatzungsmitglieder konnten bereits gerettet werden.


Oslo - Der auf den Bahamas registrierte Frachter "Crete Cement" lief am frühen Mittwochmorgen im stark frequentierten Oslo Fjord in der Nähe von Fagerstrand auf Grund.

Auf Grund gelaufen: Die "Crete Cement"
AP

Auf Grund gelaufen: Die "Crete Cement"

Nachdem das Schiff zunächst aus eigener Kraft wieder freigekommen war, entdeckte die Besatzung mehrere Lecks im Schiffsrumpf. Der Kapitän ließ daraufhin Kurs Richtung Ufer mit flachem Gewässer nehmen, wo die "Crete Cement" rund 20 Kilometer südlich der norwegischen Hauptstadt erneut auf Grund lief.

Trotz der Versuche, das eindringende Wasser abzupumpen, sank der Frachter der KGJS Cement AS aus dem norwegischen Bergen, bis nur noch die Kommandobrücke zu sehen war. Alle 13 Besatzungsmitglieder konnten bereits in Sicherheit gebracht werden.

Der Polizei zufolge hat der Frachter 5000 Tonnen Zement sowie 115 Tonnen Schweröl und Benzin geladen. Für den Fall, dass Teile der Ladung auslaufen, seien Geräte zur Ölbeseitigung bereitgestellt, so ein Sprecher.

ala/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.