Norwegen Mehrere Tote bei Brand auf Passagierschiff

Kurz vor dem Anlegen in Ålesund ist auf dem norwegischen Passagierschiff "Nordlys" ein Feuer ausgebrochen. Dabei starben zwei Personen, mehr als zehn wurden verletzt. Wegen des dichten Rauchs lösten die Behörden Katastrophenalarm aus.
Passagierschiff "Nordlys": Feuer kurz vor dem Anlegen ausgebrochen

Passagierschiff "Nordlys": Feuer kurz vor dem Anlegen ausgebrochen

Foto: DPA/ Scanpix

Oslo - Bei einem Brand auf dem norwegischen Passagierschiff "Nordlys" sind zwei Menschen gestorben. Das teilte die norwegische Polizei am Donnerstag mit. Es handelt sich bei den Todesopfern um Besatzungsmitglieder. Zudem wurden mehrere Personen verletzt, darunter laut Polizeiangaben zwei Deutsche. Sie seien ambulant behandelt worden. Der Sender TV2 in Oslo berichtete am Donnerstag unter Berufung auf die Polizei, zwölf Verletzte seien in das Krankenhaus der westnorwegischen Stadt Ålesund gebracht worden. Vier der insgesamt 202 Passagiere würden noch vermisst. Rettungsmannschaften suchten im Schiff nach ihnen.

Nach Angaben der zuständigen Reederei Hurtigruten sind auf dem Schiff wahrscheinlich auch viele deutsche Passagiere mitgereist. Ein Sprecher konnte auf Anfrage keine genauen Angaben über die Verteilung der Nationalitäten bei den Passagieren auf dem 17 Jahre alten Schiff machen. "Normalerweise reisen bei uns viele Deutsche mit", sagte er.

Im Maschinenraum des Schiffs war am Morgen kurz vor dem Anlegen im westnorwegischen Hafen Ålesund ein Feuer ausgebrochen. Ein Reedereisprecher gab an, die eine Hälfte der Passagiere sei mit Booten an Land gebracht worden. Für die anderen Reisenden sei nach dem Anlegen am Kai der direkte Weg an Land möglich gewesen. Auf dem Schiff arbeiteten zum Zeitpunkt des Vorfalls 55 Besatzungsmitglieder.

Die 122 Meter lange "Nordlys"wurde zum Kai von Ålesund geschleppt. Wegen der enorm starken Rauchentwicklung ließen die Behörden das Zentrum der Kleinstadt vorübergehend evakuieren und lösten Katastrophenalarm aus. Viele Feuerwehrmänner waren im Einsatz, um den Brand nach dem Anlegen endgültig zu löschen.

Hurtigruten verkehrt längs der langgestreckten norwegischen Küste vom Süden bis zum arktischen Norden und ist bei deutschen Kreuzfahrttouristen wegen der Schönheit der norwegischen Fjordlandschaft beliebt.

wit/ulz/dpa/dapd
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.