Notoperation Python verwechselt Golfbälle mit Hühnereiern

Mahlzeit mit Verdauungsproblemen: In Australien hat ein Python Golfbälle verzehrt. Bewohner eines Hauses hatten sie ausgelegt, um ihre Henne zum Eierlegen zu animieren.


Röntgenaufnahme des hungrigen Python
DPA

Röntgenaufnahme des hungrigen Python

Brisbane - Der Python hatte im Hof eines Hauses in Nobbys Creek in New South Wales vier Golfbälle verschlungen. Die Besitzer der Henne, für die die Bälle gedacht waren, entdeckten erst das Fehlen der Golfbälle - und danach einen auffallend klobigen Teppichpython (Morelia spilota variegata).

Die Besitzer des Reptils brachten die 80 Zentimeter lange Schlange daraufhin in das nahe gelegene Wildreservat Currumbin. Tierarzt Michael Pyne holte die vier Golfbälle aus dem Darm. Das Tier habe sich schnell erholt, sagte der Mediziner. Wenn der Python nicht gefunden und zum Arzt gebracht worden wäre, hätte ihn das unverdauliche Mahl mit Sicherheit das Leben gekostet.

jjc/AP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.