Oberhausen Straßenbahn prallt mit Linienbus zusammen

Rund 50 Menschen wurden verletzt, mehrere Notärzte waren im Einsatz: Ungebremst fuhr eine Straßenbahn in Oberhausen auf einen Linienbus auf - und verursachte einen Schaden von 500.000 Euro.

Straßenbahn in Oberhausen: Zerstörte Front nach Auffahrunfall
DPA

Straßenbahn in Oberhausen: Zerstörte Front nach Auffahrunfall


Oberhausen - Der Bus stand an einer Haltestelle, als der Unfall geschah: Gegen 11.25 Uhr prallte in Oberhausen eine Straßenbahn ungebremst auf einen Linienbus. Der Unfall ereignete sich auf einer Trasse, die von Bussen und Bahnen gemeinsam genutzt wird.

Nach ersten Erkenntnissen erlitten etwa 50 Menschen Verletzungen, berichtete die Polizei. Schwerstverletzte gebe es nicht, es sei auch niemand eingeklemmt worden. Neben zahlreichen Passagieren sei auch der Fahrer der Bahn verletzt worden.

Bei dem Zusammenstoß sei ein Gestänge im Innenraum der Bahn aus der Verankerung gerissen worden, so die Polizei. Es entstand ein Schaden von 500.000 Euro. An dem Einsatz seien mehrere Notärzte und zahlreiche Helfer von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten beteiligt gewesen. Die Trasse wurde in beiden Richtungen gesperrt.

wit/dpa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.