Öltanker Schiff kollidiert mit Moselbrücke

Ein Öltanker ist bei Hochwasser auf der Mosel verunglückt. Das belgische Schiff prallte in Schweich gegen eine Brücke. Dabei riss der Steuerstand komplett ab, ein Auto stürzte von Deck in den Fluss.

Staustufe Detzem: Helfer arbeiten auf dem beschädigten Steuerstand eines Tankschiffes
dapd

Staustufe Detzem: Helfer arbeiten auf dem beschädigten Steuerstand eines Tankschiffes


Schweich - Ein belgisches Tankschiff ist am Dienstag im rheinland-pfälzischen Schweich mit einer Brücke kollidiert. Dabei stürzte ein Auto in die Mosel. Die Schifffahrt musste wegen der Suche nach dem Fahrzeug und dessen Bergung für mehrere Stunden eingestellt werden, wie ein Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamts Trier sagte.

Der Tanker hatte Heizöl im Trierer Hafen entladen und war auf dem Rückweg in Richtung Rhein, als er am Morgen in Schweich mit dem Steuerstand die Brücke touchierte. Der Steuerstand, die höchste Erhebung des Tankers, wurde dabei abgerissen und der hinter der Steuerkabine stehende Geländewagen in den Fluss geschoben.

Die Mosel blieb bis zum Nachmittag für den Schiffsverkehr gesperrt. Erst nach mehreren Stunden konnte der Wagen rund 600 Meter vom Unglücksort entfernt mit einem speziellen Unterwasser-Sonargerät geortet und anschließend geborgen werden. Wegen des hohen Pegelstands der Mosel sei das Auto so weit abgetrieben worden, sagte der Behördensprecher. Der Fluss hatte den Angaben zufolge an der Unglücksstelle einen Pegelstand von 6,03 Meter. Der Jahresmittelwert beträgt rund drei Meter.

Der Tanker liegt einige Kilometer flussabwärts vor der Schleuse Detzem. Da der Ladungsbereich des Schiffes nicht beschädigt wurde, traten keine Ölreste aus. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die genaue Unfallursache ist bislang unklar. Es sei jedoch anzunehmen, dass der hohe Wasserstand und die rauen Winde zu der Kollision führten, sagte der Sprecher. Da der Tanker nicht beladen war und daher weit aus dem Wasser ragte, habe der Sturm viel Angriffsfläche gehabt.

Die Brücke wurde zwischenzeitlich für den Autoverkehr gesperrt. Nach der Überprüfung der Standfestigkeit wurde sie wieder freigegeben. Erst kurz vor Weihnachten hatte es bei der Brücke einen ähnlichen Zwischenfall gegeben: Damals hatte ein Tankschiff einen Pfeiler gerammt.

wit/dapd/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.