Gleichheitsgrundsatz verletzt Österreichs Verfassungsgericht kippt Kopftuchverbot an Grundschulen

Das Verbot des Kopftuchs verstoße gegen den Gleichheitsgrundsatz, urteilten Österreichs oberste Richter. Zudem bestehe die Gefahr, dass muslimischen Mädchen der Zugang zu Bildung erschwert werde.
Schülerin mit Kopftuch (Archivbild)

Schülerin mit Kopftuch (Archivbild)

Foto: Frank Rumpenhorst/ picture alliance/dpa
oka/AFP/dpa