Spektakulärer Einsatz Militärhubschrauber rettet Mann von Kranspitze

Direkt unter seinem Kran wütete ein Großbrand: Mit einer Seilwinde hat die Besatzung eines kanadischen Militärhubschraubers einen Kranführer von der Spitze des Auslegers gerettet. Fotos zeigen die dramatische Hilfsaktion.


Kingston/Ontario - Mit einer dramatischen Luftrettungsaktion hat die Besatzung eines kanadischen Militärhubschraubers einen Kranführer aus einer lebensbedrohlichen Lage befreit. Der Mann war auf dem Kran gefangen gewesen, nachdem unmittelbar darunter ein Großbrand ausgebrochen war.

Nach Angaben des Senders CTV News kletterte der Kranführer bis zur Spitze des Auslegers, während das Feuer auf der darunterliegenden Baustelle immer heftiger wütete. Ein Hubschrauber vom Typ Bell CH-146 Griffon, der von einem naheliegenden Militärstützpunkt gestartet war, nahm ihn schließlich auf.

Bei der Rettungsaktion sei der Kranführer wie versteinert gewesen, sagte der Pilot des Hubschraubers CTV News. Der Mann habe den Kran zunächst nicht loslassen wollen. Überall sei Rauch gewesen, als der Helikopter am Einsatzort ankam. "Wir waren nicht sicher, wann das Feuer den Kran zum Einsturz bringen würde", sagte David Agnew.

Fotostrecke

5  Bilder
Großbrand auf Baustelle: Luftrettung mit Kran
Ein Besatzungsmitglied des Hubschraubers ließ sich dem Sender zufolge schließlich an einer Seilwinde herunter und schnallte den Kranführer an sich fest. Gemeinsam wurden die Männer zum Helikopter hochgezogen. "Wir haben alle aufgeatmet", sagte Pilot Agnew.

Nach Angaben der Polizei erlitt der Mann nur leichte Verletzungen. Dutzende Feuerwehrleute versuchten in der Nacht, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Es gibt Befürchtungen, dass das Feuer auf eine benachbarte Tankstelle übergreifen könnte.

rls/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.