Opernball Mörtel kommt mit Carmen

Pamela Anderson, Andie Macdowell, Claudia Cardinale: Jedes Jahr überrascht Richard Lugner, illustrer Wiener Baulöwe, beim Opernball mit einer neuen nicht nur adretten, sondern auch prominenten Frau an seiner Seite. Doch diesmal stahl ihm seine Begleiterin schon lange vor dem Ereignis die Show.


Wien - Baywatch-Girl Carmen Electra, 33, trickste den 73-jährigen Lugner, genannt Mörtel, jetzt aus. Das langhaarige Starlet gab jetzt in den USA bekannt, dass sie den rüstigen Baumeister auf dem diesjährigen Wiener Opernball am 23. Februar als sogenannte Ballspende begleiten werde.

Carmen Electra: Zweite Wahl
AP

Carmen Electra: Zweite Wahl

Obwohl Mörtel, der Skandälchen und Schlagzeilen um seine Person gewöhnlich genießt, von der Veröffentlichung "überrascht" wurde, gab er sich sichtlich zufrieden. Immerhin hatte er im Jahre 2003 mit Electras berühmterer Baywatch-Kollegin Pamela Anderson an seiner Seite die bisher wohl größten Schlagzeilen als Opernball-Promi gemacht. Dennoch stahl ihm die junge Dame ein wenig die Show, denn Lugner pflegt seine illustren Begleiterinnen, darunter auch Andie Macdowell, 2004, gewöhnlich auf einer großen Pressekonferenz alljährlich selbst bekannt zu geben.

Lugner machte deutlich, dass das Starlet nicht unbedingt seine erste Wahl gewesen sei. "Wir waren noch mit einer zweiten in Verhandlung", sagte er der Nachrichtenagentur APA. Auch seien noch nicht alle Verträge unterschrieben. Dennoch meint Lugner: "Ich habe schon Bilder von ihr gesehen, aber nicht die im Playboy." Die junge Dame sei ihm schon vor einigen Jahren einmal als Gast angeboten worden.

Lugners Gattin, Christina "Mausi", die meist durch Medien-öffentliche Streitereien mit ihrem Mörtel Schlagzeilen macht, scheint wenig erfreut über den Rummel "Ich sage dazu gar nichts", meinte sie: "Wenn mein Mann das so macht, dann muss er auch dafür den Kopf hinhalten."

Fotostrecke

7  Bilder
Wiener Opernball: "Mörtels" bessere Hälften



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.