Opferritus Nigerianer sollen Mitflüchtlinge über Bord geworfen haben

Ein 16-Jähriger klagt an: Auf dem Weg von Libyen nach Italien sollen nigerianische Flüchtlinge mindestens fünf Passagiere über Bord geworfen haben - um den "Zorn der Götter" zu besänftigen. Jetzt ermitteln sizilianische Staatsanwälte wegen mehrfachen Mordes.
Die Zahl der Opfer steigt: Seit Jahresbeginn starben mindestens 1200 afrikanische Bootsflüchtlinge im Mittelmeer

Die Zahl der Opfer steigt: Seit Jahresbeginn starben mindestens 1200 afrikanische Bootsflüchtlinge im Mittelmeer

Foto: FILIPPO MONTEFORTE/ AFP
ala