Oscar Wilde Hutrechnung nach 105 Jahren beglichen

Vor 105 Jahren bestellte der irische Schriftsteller Oscar Wilde bei einem Londoner Handwerker drei Hüte und bezahlte anschließend seine Rechnung nicht. Nun hat ein Verehrer des Poeten die Schuld beglichen.


Blieb dem Hutmacher drei Pfund und sechs Schilling schuldig: Oscar Wilde
DPA

Blieb dem Hutmacher drei Pfund und sechs Schilling schuldig: Oscar Wilde

London - Am Morgen lag bei James Lock & Co. im Londoner Stadtteil St. James ein Scheck über drei Pfund und sechs Schilling auf der Türschwelle. In einem beiliegenden Brief schrieb der Fan Oscar Wildes: "Ich muss mich an seiner Stelle entschuldigen." "Diese Rechnung stand wirklich sehr lange offen", sagte eine Sprecherin des Fachgeschäfts. Allerdings: Nach heutigem Geldwert hätte Wilde seinem Gläubiger 195 Pfund geschuldet, umgerechnet über 600 Mark.

Wilde hatte 1895 bei James Lock einen Klappzylinder, eine Melone und einen breitkrempigen Filzhut erstanden, aber zunächst nicht bezahlt, wie die "Financial Times" berichtet. Zwei Jahre später wurde er auf dem Höhepunkt seines Ruhms wegen homosexueller Kontakte zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt. Als er 1897 freikam, war er bankrott und floh nach Frankreich, so dass der Hutmacher die Schulden nicht mehr eintreiben konnte.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.