Unfall in Niedersachsen Auto prallt gegen Baum und Haltestelle - Fahrer tot

Der Fahrer starb noch an der Unglücksstelle: In Ostfriesland ist ein junger Mann bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Er war in seinem Auto zuvor offenbar gegen mehrere Hindernisse gerast.

Unglücksstelle in Osteel im Landkreis Aurich
TeleNewsNetwork/DPA

Unglücksstelle in Osteel im Landkreis Aurich


Im Norden von Niedersachsen ist ein Autofahrer bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Wagen des 36-Jährigen verunglückte am Dienstagnachmittag in Osteel bei Norden, wie die Polizei mitteilte. Demzufolge kam der Mann mit seinem Audi aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab.

Wie die "Emder Zeitung" berichtet, prallte der Unfallwagen gegen einen Baum sowie gegen eine Bushaltestelle aus Holz. Fotos zeigen ein vollständig zerstörtes, auf dem Dach liegendes Auto. Der Fahrer starb offiziellen Angaben zufolge noch an der Unfallstelle.

Die Polizei nahm Ermittlungen zur Unfallursache auf, die Feuerwehr rückte zu einem größeren Einsatz aus. Insgesamt waren mehr als 50 Einsatzkräfte im Einsatz, die Kreisstraße wurde für die Bergungs- und Aufräumarbeiten für mehrere Stunden gesperrt.

mxw

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.