Ostsee Taucher finden Leichen im Hubschrauberwrack

Die 14 Insassen des Hubschraubers, der gestern vor der estnischen Küste ins Meer stürzte, sind tot. Bergungstaucher haben ihre Leichen in dem Wrack am Meeresgrund gefunden.


Bergungsschiffe über der Absturzstelle
REUTERS/ NIPA

Bergungsschiffe über der Absturzstelle

Tallinn/Moskau - Nach Angaben des estnischen Innenministeriums befinden sich die Toten in dem untergegangenen Hubschrauberwrack, wie die Agentur Interfax heute meldete. Hoher Seegang habe in der Nacht die Bergungsarbeiten behindert.

Der mit zwölf Passagieren und 2 Crew-Mitgliedern besetzte Helikopter war gestern von Estlands Hauptstadt Tallinn aus bei kräftigem Wind über der Ostsee zu einem Linienflug Richtung Helsinki abgeflogen. Einige Minuten nach dem Start brach der Funkkontakt zum Hubschrauber ab. Über die genaue Unfallursache gab es keine Angaben.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.