Paris Feuer im weltgrößten Großmarkt ausgebrochen

Der Großmarkt von Rungis bei Paris ist einer der weltweit größten Umschlagplätze für Frischwaren. Jetzt brannte auf dem riesigen Gelände eine Lagerhalle. Die Rauchwolke war kilometerweit zu sehen.
Rauchwolke über dem Großmarkt Rungis südlich von Paris

Rauchwolke über dem Großmarkt Rungis südlich von Paris

Foto: IMAGO/Samuel Boivin / IMAGO/NurPhoto

Eine bedrohlich wirkende, dunkle Rauchsäule türmte sich am Sonntag über Paris auf, als eine Lagerhalle auf dem Areal des Lebensmittelmarktes Rungis ausbrannte. Der Marché International de Rungis versorgt die französische Hauptstadt und die umliegende Region mit einem Großteil ihrer frischen Lebensmittel und bezeichnet sich selbst als der weltweit größte seiner Art. Das riesige Gelände liegt rund 20 Kilometer südlich der Pariser Innenstadt nahe dem Flughafen Orly.

Die Feuerwehr forderte die Bevölkerung auf, das Gebiet in den südlichen Vororten von Paris nicht zu betreten, während 100 Beamte und 30 Löschfahrzeuge den Brand bekämpften. Hauptmann Marc Le Moine, ein Sprecher der Pariser Feuerwehr, sagte, es sei niemand verletzt worden. Das Feuer sei unter Kontrolle gebracht worden, Gefahr für die Bevölkerung bestehe nicht.

Offenbar war ein Lagerhaus mit einer Fläche von 7000 Quadratmetern in Brand geraten. Die Ursache des Brandes sei unbekannt, werde aber untersucht, sagte er weiter.

Der Großmarkt wirkt fast wie eine eigene Stadt. Mehr als 12.000 Menschen arbeiten in den verschiedenen Hallen, in denen Obst und Gemüse, Meeresfrüchte, Fleisch, Milchprodukte und Blumen aus Frankreich und der ganzen Welt umgeschlagen werden.

bor/AP
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.