Peggy-Prozess Ein geistig Behinderter und ein perfekter Mord

Im Mordprozess um die seit drei Jahren verschollene Peggy hat die Verteidigung des Angeklagten einen Freispruch gefordert. Dass der geistig Behinderte die Tat gestanden habe, sei kein Beweis für seine Schuld. In Lichtenberg sei Ulvi K. für seine Phantasiegeschichten bekannt.
Mehr lesen über