Peinlicher Bericht Mann kauft Hunderte Lokalzeitungen

Ein Mann wollte verhindern, dass Leute aus der Zeitung von seiner Festnahme wegen Trunkenheit am Steuer erfahren. Das ließ er sich einiges kosten.

Bericht der "Times of Wayne County"

Bericht der "Times of Wayne County"


Am 29. Dezember wurde Joseph T. im Bezirk Wayne (US-Bundesstaat New York) festgenommen. Er war betrunken Auto gefahren. Die Polizei sollte weder seine Fingerabdrücke nehmen noch ihn fotografieren - auf keinen Fall wolle er das Bild in der Zeitung sehen, sagte er den Behörden zufolge.

Als die "Times of Wayne County" das Foto dennoch druckte und über die Festnahme berichtete, griff T. zu einem ungewöhnlichen Mittel: Laut Zeitungsbesitzer und Chefredakteur Ron Holdraker kaufte der Mann knapp tausend Exemplare der Zeitung, um zu verhindern, dass andere das Bild zu Gesicht bekommen. Ein Exemplar kostete 1,25 Dollar.

Ob die Aktion das gewünschte Ergebnis hatte, darf bezweifelt werden: Das Blatt hat eine Auflage von 12.000, zudem wurde der Artikel auch online veröffentlicht. Abgesehen davon könnte T. mit seinen Aufkauf-Versuchen exakt die gegenteilige Wirkung erzielt haben. Nur deswegen seien überregionale Medien überhaupt auf die Geschichte aufmerksam geworden, berichtete die Zeitung.

ulz/AP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.