Phobie Frau verursacht Unfall wegen Spinne auf Lenkrad

Mini-Karambolage durch Spinnen-Phobie in der Münchner Innenstadt: Weil eine Autofahrerin auf ihrem Lenkrad eine Spinne entdeckte, rammte sie vier Wagen und verursachte einen immensen Sachschaden.


München - Der Schreck über das achtbeinige Getier brachte die 48-Jährige in ein Münchner Krankenhaus. Die Frau hatte am Donnerstag die Kontrolle über ihren Wagen verloren, nachdem sie die Spinne auf ihrem Lenkrad entdeckt hatte.

Durch den Schreckmoment fuhr sie gegen ein geparktes Auto am Straßenrand, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass vier weitere Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die Frau erlitt zahlreiche Prellungen, ihr 21-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt. Nach Polizeiangaben sagte die Frau nach dem Unfall aus, große Angst vor Spinnen zu haben.

Der Gesamtschaden durch den Unfall wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

jjc/apn



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.