Flugzeugunglück in Namibia Pilot ließ Maschine offenbar absichtlich abstürzen

Bei einem Flugzeugunglück in Afrika starben Ende November mehr als 30 Menschen. Jetzt kam eine Untersuchungskommission zu dem Schluss: Der Pilot aus Mosambik hat den Absturz absichtlich herbeigeführt. Er soll sich im Cockpit eingeschlossen und den Autopiloten falsch bedient haben.
Trümmerteile in Namibia (Ende November): Absturz einer Maschine aus Mosambik

Trümmerteile in Namibia (Ende November): Absturz einer Maschine aus Mosambik

Olavi Haikera/ AP
wit/AFP