Pinkelpanne Affe uriniert auf Sambias Präsidenten

Außergewöhnlicher Zwischenfall: Der Urinstrahl eines Affen hat während einer Pressekonferenz den sambischen Präsidenten getroffen. Das Staatsoberhaupt war zunächst ziemlich überrascht - und drohte dann, den Affen dem Oppositionsführer zur Speise vorzusetzen.


Hamburg - "Du hast meine Jacke bepinkelt", sagte Sambias Präsident Rupiah Banda, nachdem ihn am Mittwoch der Urinstrahl eines Affen getroffen hatte. Banda gab vor seinen Amtsräumen in der Hauptstadt Lusaka gerade eine Pressekonferenz zur Wirtschaftskrise.

Etwas gefasster fügte Banda hinzu, er werde den Affen Oppositionsführer Michael Sata zur Speise vorsetzen. Danach setzte das Staatsoberhaupt - unbehelligt von den in den Bäumen turnenden Primaten - seine Ausführungen zur derzeitigen Wirtschaftskrise fort.

Wegen des rapide sinkenden Preises für Kupfer, dem sambischen Hauptexportgut, müsse die Wachstumsprognose für das Bruttoinlandsprodukts nach unten korrigiert werden. Der Präsident versprach gegenzusteuern. Künftig soll es weniger Luxuskarossen für Regierungsbeamte und kleinere Delegationen bei offiziellen Auslandsreisen geben.

wit/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.