Ausbilder über Rassismus in der Polizei "Viele Polizisten merken gar nicht, dass Respekt keine Einbahnstraße ist"

Nach dem Tod von George Floyd muss sich auch die deutsche Polizei mit Vorwürfen zu Gewalt und Rassismus auseinandersetzen. Nicht zu Unrecht, auch hier gibt es eine "Cop Culture", sagt der Polizeiausbilder Rafael Behr.
Ein Interview von Andreas Ulrich
Vereidigung von Kommissaranwärterinnen und -anwärtern bei der Polizei in NRW (Archivbild)

Vereidigung von Kommissaranwärterinnen und -anwärtern bei der Polizei in NRW (Archivbild)

Jochen Tack/ imageBROKER/ picture alliance
Zur Person
picture alliance/ dpa
Protest im Namen von George Floyd in den USA: Eine Demonstrantin brüllt einen Polizisten an

Protest im Namen von George Floyd in den USA: Eine Demonstrantin brüllt einen Polizisten an

DUSTIN CHAMBERS/ REUTERS