Popsängerin Sheryl Crow hat Brustkrebs-OP gut überstanden

Grammy-Gewinnerin Sheryl Crow, 44, ist an Brustkrebs erkrankt. Nach einer Operation hofft sie auf vollständige Genesung. Ihr Ex-Verlobter Lance Armstrong, selbst früherer Krebspatient, zeigte sich erschüttert.


Los Angeles - In einer Botschaft auf ihrer Internet-Seite erklärte Sheryl Crow, glücklicherweise sei der Tumor frühzeitig entdeckt worden. Auf die Operation, die sie als "minimal-invasiv" bezeichnete, werde nun eine Strahlentherapie folgen. Crow riet allen Frauen, rechtzeitig zu Vorsorgeuntersuchungen zu gehen.

Crow (mit Armstrong, bei der Tour de France 2005): Hoffnung auf Genesung
DPA

Crow (mit Armstrong, bei der Tour de France 2005): Hoffnung auf Genesung

Der Eingriff wurde bereits am Mittwoch vorgenommen. Die Aussichten für eine vollständige Genesung seien sehr gut, erklärte ihr Sprecher. Um sich zu schonen, habe die erfolgreiche Sängerin ("All I wanna do") und Grammy-Gewinnerin ihre für März und April geplante Nordamerikatournee verschoben.

"Mehr als zehn Millionen Amerikaner leben mit Krebs und zeigen die steigende Wahrscheinlichkeit, die Krankheit zu überstehen", sagte Crow, "ich werde ermutigt durch die tapferen Frauen, die diesen Kampf schon vor mir angenommen haben, und bin dankbar für die Unterstützung durch meine Freunde und Familie."

Crow hatte sich Anfang Februar nur fünf Monate nach ihrer Verlobung mit dem Tour-de-France-Rekordsieger Lance Armstrong, 34, wieder von ihrem Partner getrennt. Armstrong, der vor Jahren an Hodenkrebs erkrankt war, zeigte sich erschüttert von der Erkrankung seiner Ex-Verlobten. Er habe in den letzten Tagen mit Sheryl, ihrem Doktor und ihrer Familie gesprochen und sei zuversichtlich, dass sie wieder völlig gesunde. Er bat ihre Fans, "in Gedanken und Gebeten" bei ihr zu sein.

jol/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.