kurz & krass Unbekannter gibt Bücher nach 52 Jahren zurück an US-Uni


Nach mehr als 50 Jahren hat jemand zwei ausgeliehene Bücher bei der Bibliothek der Portland State University zurückgegeben. "Sie sind viele Male mit mir umgezogen", hieß es auf einem beigefügten Zettel. Nun solle die Bücherei über ihr Schicksal bestimmen.

Wie die Uni auf ihrer Webseite erklärt, handelt es sich um je eine Ausgabe von "Basic Principles of Speech" und "Preface to Critical Reading". "Ich habe diese Bücher 1963 'ausgeliehen', für meine Vortragsklasse", hieß es dazu in dem Schreiben.

Der Ausleiher blieb vermutlich anonym, um einer Strafe zu entgehen. Doch die muss er oder sie laut Bibliothek nicht fürchten, dort werden seit Jahren keine Geldstrafen mehr verhängt. Außerdem waren die Bücher gar nicht vermisst worden.

"Ich fände es großartig, wenn die Person vorbeikäme und 'Hallo' sagte. Aber nicht, damit wir sie oder ihn ausschimpfen können", sagte Bibliothekarin Joan Petit der "Washington Post".

Die Bücher werden allerdings nicht wieder ihren Weg ins Archiv der Bibliothek finden. Sie sind schlicht zu alt.

gam

Mehr zum Thema


Diskutieren Sie mit!
1 Leserkommentar
Art. 5 19.10.2015

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.