SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

09. Juni 2006, 14:03 Uhr

PR-Schachzug

Scientology sponsert Nascar-Team

Scientology engagiert sich als Sponsor in der US-Motorsportserie Nascar. Mit dem Schachzug sichert sich die Organisation Werbung vor einem Massenpublikum: Millionen Menschen schauen regelmäßig zu.

Hamburg - Unter dem Namen "Dianetics Racing Team" wird das Team bei Nascar-Rennen antreten. Fahrer des Wagens soll der Kalifornier Kenton Gray werden, der selbst Scientology-Anhänger ist, berichtet die britische Zeitung "The Independent". Er habe der Organisation viel zu verdanken, wird Gray zitiert. "Durch Dianetik habe ich gelernt, mit Stress zurechtzukommen, und meine Leistungen und meinen Kampfgeist gesteigert - im Privatleben und auf der Strecke", sagte er.

Mit dem Engagement im Motorsport folgt Scientology dem Beispiel Dutzender Unternehmen, die sich von dem Nascar-Sponsoring einen hohen Werbeeffekt versprechen. Nascar ist neben American Football die beliebteste Sportart beim US-Publikum. 75 Millionen Menschen sehen sich regelmäßig die Rennen an. Kenton Gray hat in der vorigen Saison fünf regionale Läufe gewonnen und schaffte es bei weiteren Wettkämpfen unter die besten Fünf. Laut "Independent" wird sein Team zunächst erst einmal bei kleineren Veranstaltungen antreten. Auf dem Auto soll das Scientology-Motto "Ignite Your Potential" ("Entfalte Dein Potential") zu sehen sein. Nach Angaben der "Los Angeles Times" hat der Wagen seinen ersten Auftritt Ende Juni bei einem Rennen im kalifornischen Irwindale.

Scientology, gegründet von L. Ron Hubbard, ist in den USA als gemeinnützige, religiöse Organisation anerkannt. In Deutschland ist dies nicht der Fall. Scientology wird seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtet. Prominente Anhänger in den USA sind unter anderem die Schauspieler Tom Cruise, Kirstie Alley und John Travolta.

ffr

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung