Hetzportal Priester räumt "leichtfertigen Umgang" mit Kreuz.net ein

Der Druck auf Kreuz.net steigt: Die Staatsanwaltschaft Berlin ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung gegen die Macher. Ein katholischer Priester hat eingeräumt, leichtfertig mit dem Hetzportal umgegangen zu sein. Der Grüne Volker Beck fordert nun Taten von der Bischofskonferenz.