Bericht zum Würzburger Priesterseminar KZ-Witze und Führers Lieblingsmarsch

Antisemitische Sprüche, Hitlergruß, rechte Musik: Eine externe Kommission hat Vorwürfe gegen Priesteramtsanwärter in Würzburg bestätigt - und sogar noch weitere Verfehlungen aufgedeckt. Zwei Seminaristen müssen nun gehen. Womöglich droht ihnen ein Strafprozess.
Von Rainer Leurs
Portal des Würzburger Priesterseminars: "Kein braunes Netzwerk"

Portal des Würzburger Priesterseminars: "Kein braunes Netzwerk"

Foto: Daniel Peter/ dpa