Promi-Hochzeit bei McCartneys 150.000 Euro für Sicherheitsvorkehrungen

Stella McCartney findet ihren Vater, den Ex-Beatle Paul, geizig. Sie selbst ließ sich auf ihrer Hochzeit am Samstag nicht lumpen. Damit sich unter die 200 geladenen Gäste, unter anderem mit Sting und Madonna, keine unerwünschten Besucher schleichen konnten, steckte sie allein 150.000 Euro in die Sicherheit. Selbstbezahlt.


Die Braut: Stella McCartney
DPA

Die Braut: Stella McCartney

Glasgow - Zahlreiche Stars haben sich am Samstag zur Hochzeit von Stella McCartney auf der schottischen Insel Isle of Bute eingefunden. Nach britischen Medienberichten sollte die für das Wochenende geplante Trauung der 31-jährigen Modeschöpferin und Tochter von Ex-Beatle Paul geheim gehalten werden. Doch angesichts von tags zuvor angereisten Gästen wie Pop-Ikone Madonna, Model Kate Moss, Sting oder den Schauspielerinnen Liv Tyler und Gwyneth Paltrow war dies kaum möglich. Stella will dem gleichaltrigen Herausgeber Alasdhair Willis das Ja-Wort geben.

Nach Angaben der "Sun" gab die kamerascheue zukünftige Ehefrau umgerechnet rund 150.000 Euro nur für Sicherheitsvorkehrungen aus, damit sich neben den etwa 200 geladenen Gästen kein Unbefugter auf der Hochzeit einschmuggeln kann. Wie unter anderem die "Daily Mail" berichtete, soll die Trauung auf dem Anwesen des ehemaligen Formel-1-Rennfahrers Johnny Dumfries, des siebten Marquis of Bute, stattfinden. Er ist ein Freund der Familie.

Im Juni soll sich Stella McCartney geweigert haben, die Hochzeit von ihrem steinreichen Vater Paul bezahlen lassen. Sir Paul (61) sei zwar verletzt gewesen, hieß es damals, doch traf auch er nach den Berichten mit seiner Frau Heather in Schottland ein. Nach Medienberichten hängt der Haussegen bei den McCartneys seit längerem schief. Stella soll ihre Stiefmutter nicht leiden können und hat ihren Vater außerdem mehrfach als geizig bezeichnet.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.