Proteste in Ferguson "Bürger sind keine Gegner"

Panzerwagen, Sturmgewehre, Kampfmesser: Schwer bewaffnet traten Polizisten in der US-Stadt Ferguson auf. Sind sie schuld an der Eskalation? Im Interview erklärt der Einsatzlehre-Experte Marcel Kuhlmey, warum so ein Fall in Deutschland nicht denkbar wäre.
Polizisten in Ferguson, Missouri (am Mittwoch): Den Bürger nicht als Gegner sehen

Polizisten in Ferguson, Missouri (am Mittwoch): Den Bürger nicht als Gegner sehen

Foto: MARIO ANZUONI/ REUTERS
Das Interview führte Rainer Leurs