SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

12. August 2004, 11:57 Uhr

Prozess

Ex-RAF-Terroristin Klump legt Teilgeständnis ab

Die einstige RAF-Terroristin Andrea Klump hat vor dem Stuttgarter Oberlandesgericht zugegeben, von einem Anschlag in Ungarn 1991 gewusst zu haben. Sie habe sich aber nicht daran beteiligt.

Andrea Klump: Teilgeständnis vor Gericht
DPA

Andrea Klump: Teilgeständnis vor Gericht

Stuttgart - Sie verlas heute vor Gericht eine Erklärung, in der sie eingestand, von dem Attentat auf einen Bus mit jüdischen Auswanderern gewusst zu haben. Sie habe ihren Lebensgefährten Horst Meyer logistisch unterstützt. Klump sagte, sie habe Wohnungen angemietet und den Haushalt für ihn geführt.

Die Karlsruher Bundesanwaltschaft wirft ihr vor, direkt an dem Anschlag beteiligt gewesen zu sein. Sie soll am 23. Dezember 1991 in Budapest im Auftrag einer palästinensischen Terrororganisation mit zwei Komplizen einen Sprengstoffanschlag auf einen Reisebus verübt haben. Einer der Mittäter ist der Anklage zufolge Horst Meyer, der im September 1999 in Wien von der Polizei erschossenen wurde. Wer der dritte Beteiligte war, konnte nie geklärt werden.

In dem Bus saßen 29 jüdische Auswanderer aus der ehemaligen Sowjetunion und zwei Begleiter. Laut Anklage war das Fahrzeug auf einer Schnellstraße auf dem Weg zum Flughafen Budapest unterwegs, als ein am Fahrbahnrand geparkter Fiat explodierte. Zwei ungarische Polizeibeamte in einem vorausfahrenden Begleitfahrzeug wurden dabei schwer verletzt, vier jüdische Businsassen erlitten leichte Verletzungen.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung