Weiße Flaggen über New York Rätselraten über mysteriöse Fahnen auf der Brooklyn Bridge

Kapitulation statt Patriotismus: Unbekannte haben auf der Brooklyn Bridge in New York zwei Stars-and-Stripes-Flaggen gegen weiße Fahnen ausgetauscht. Niemand bekam die Aktion mit - obwohl die Brücke streng bewacht wird.
Weiße Flagge auf der Brooklyn Bridge: Trotz Überwachung von Unbekannten gehisst

Weiße Flagge auf der Brooklyn Bridge: Trotz Überwachung von Unbekannten gehisst

Foto: Richard Drew/ AP/dpa

New York - New York rätselt über zwei mysteriöse Fahnen auf der Brooklyn Bridge. Auf New Yorks bekanntester Brücke wehten am Dienstagmorgen plötzlich nicht wie jeden Tag zwei US-Fahnen, wie der Sender CBS zeigte. Stattdessen flatterten auf den beiden Toren der Brücke weiße Fahnen - welche im Krieg als Symbol für Kapitulation gelten. Bei einer Flagge war allerdings durch das Weiß hindurch ganz schwach das Muster der amerikanischen Fahne zu erkennen.

Die ganze Sache ist umso mysteriöser, als die Brooklyn Bridge als New Yorker Wahrzeichen für die Polizei zu den neuralgischen Punkten gehört. Die Brücke wird videoüberwacht, praktisch immer ist ein Streifenwagen auf der Auffahrt in Manhattan unterwegs, und Polizisten gehen über die Brücke.

Nach Bekanntwerden des Vorfalls kletterten Polizisten über die Stahlseile der Brücke zu den Flaggen hinauf und holten diese ein. Es sei unklar, wann die beiden Flaggen dort gehisst worden seien und wer dies getan habe, teilte die Polizei mit.

jbe/dpa/AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.