Inhaftierter Ralf Wohlleben: "Freiheit für Wolle"
Fotostrecke

Inhaftierter Ralf Wohlleben: "Freiheit für Wolle"

Mutmaßlicher NSU-Helfer Rechte Szene macht Stimmung für Wohlleben

Geburtstagsannoncen in Tageszeitungen, T-Shirts mit Sympathiebekundungen und Solidaritätskampagnen auf Facebook: Der Rückhalt in der rechten Szene für den inhaftierten Ralf Wohlleben, der den NSU-Terroristen die tödliche Waffe beschafft haben soll, ist ungebrochen.