Unfall Reh springt Radfahrer an


Er war auf dem Radweg unterwegs - und wurde von einem Reh zu Fall gebracht. In Nordrhein-Westfalen ist ein 53-Jähriger bei einem kuriosen Wildunfall schwer verletzt worden.

Der Mann radelte in der Nacht zum Sonntag von Schleiden-Gemünd in Richtung Kall, als das Reh kurz vor der Ortschaft Kall-Anstois plötzlich auf ihn zustürzte, heißt es in einer Mitteilung der Polizei Euskirchen.

Der Radfahrer kam bei der Attacke zu Fall und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. "Das Reh flüchtete offenbar unverletzt", meldet die Polizei.

dpa/vet



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.