Tier macht Sachen Dogge will an Leckerli und setzt Küche in Brand


Im sächsischen Reichenbach hat sich eine Dogge auf einem Küchenherd abgestützt, um an Futter zu gelangen - dabei löste das Tier eine Kettenreaktion aus: Am Ende entstand ein Sachschaden von 20.000 Euro.

Wie die Polizei mitteilte, lag auf dem Herd ein Holzbrett mit dem Hunde-Leckerli. Durch die Aktion der Dogge wurde die Herdplatte eingeschaltet, das Brett fing Feuer - und die Flammen griffen den Angaben zufolge auf einen Küchenschrank über.

Die Feuerwehr habe den Wohnungsbrand im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses schnell löschen können, hieß es weiter von der Polizei. Sanitäter hätten vorsorglich drei Hausbewohner behandelt, die vermutlich giftiges Rauchgas einatmeten. "Der Hund kam mit dem Schrecken davon."

aar/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.