Reise Geld zurück bei verpatztem Urlaub

TUI setzt auf neue Vermarktungsstrategien: Der Reiseveranstalter will seine Marktposition nun über den Verbraucherschutz ausbauen. Das Zauberwort heißt "Geld-zurück-Garantie".

Berlin - Ab Winter 1999/2000 will TUI die "Geld-zurück-Garantie" einführen. Das sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Karl Born, am Montag bei der Vorstellung des Winterprogramms in Berlin. "Unsere Garantie geht über die rechtlichen Ansprüche des Bürgerlichen Gesetzbuches hinaus", sagte Born. "Sie tritt in Kraft, wenn die angetretene Reise nicht der Katalogbeschreibung entspricht und nicht kurzfristig Abhilfe geschaffen werden kann." Der Kunde erhalte einen kostenlosen Rückflug und die vollen Reisekosten erstattet. Die Garantie gelte für alle Flugpauschalreisen sowie einen Großteil der übrigen TUI-Programme. TUI wolle damit das Vertrauen bei den Kunden weiter stärken.

Ein anderer neuer Service ist die Entschädigung bei Flugverspätungen. Seit dem 1. Juni erhalten Urlauber, deren Hin- oder Rückflug zwischen vier und acht Stunden verspätet ist, unaufgefordert einen Reisegutschein in Höhe von 100 Mark. Bei Verspätungen von mehr als acht Stunden werden 200-Mark-Gutscheine ausgehändigt, versprach Born.