Reisepläne Papst kommt nach Bayern

Ein Jahr nach dem Weltjugendtag in Köln wird Papst Benedikt XVI. erneut Deutschland besuchen. Der Erzbischof von München, Kardinal Wetter, gab jetzt bekannt, dass der Pontifex im September 2006 in seine bayerische Heimat kommen werde.


München - Der Besuch wird vom 10. bis 15. September stattfinden. Das teilte Kardinal Friedrich Wetter heute mit. Unmittelbar nach der Wahl von Joseph Ratzinger zum Papst hatte Wetter den Oberhirten nach Bayern eingeladen. Bei einer Audienz in der Päpstlichen Sommerresidenz Castel Gandolfo hatte Wetter dem Heiligen Vater im September im Namen der bayerischen Bischöfe auch noch eine schriftliche Einladung überreicht. Papst Benedikt XVI. hatte die Einladung angenommen, den Zeitpunkt aber zunächst noch offen gelassen.

Papst Benedikt gestern bei einer Audienz: Freude in Bayern
AP

Papst Benedikt gestern bei einer Audienz: Freude in Bayern

Nach den Erfahrungen beim Weltjugendtag im Sommer in Köln wird auch zur Papst-Visite im Freistaat ein massiver Ansturm von Gläubigen weit über die Grenzen von Bayern und Deutschland hinaus erwartet.

Ein Besuch des Papstes in München, Regensburg und Altötting - dem bedeutendsten Wallfahrtsort in Deutschland - gilt als sehr wahrscheinlich. Auch im Erzbistum Bamberg, das im kommenden Jahr tausendjähriges Bestehen der Diözese feiert, hofft man auf einen Abstecher des Heiligen Vaters. Besonders würde man sich auch in Marktl am Inn über einen Besuch des Pontifex freuen. In der Gemeinde in der Nähe von Altötting kam Joseph Ratzinger zur Welt.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.