Remscheider Weihnachtscircus Artistin verletzte sich bei Acht-Meter-Sturz schwer

In Nordrhein-Westfalen ist eine Artistin bei einer Zirkusvorstellung schwer gestürzt. Die Frau trat bei dem Remscheider Weihnachtszirkus auf, bei dem Akrobaten aus verschiedenen Ländern auftreten sollen.

Rettungswagen (Symbolbild)
DPA

Rettungswagen (Symbolbild)


Eine Artistin des Remscheider Weihnachtscircus ist während einer Vorstellung acht Meter in die Tiefe gestürzt und hat sich schwer verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch völlig unklar, sagte ein Polizeisprecher in Nordrhein-Westfalen.

Der Weihnachtscircus findet 2018 zum zweiten mal in Remscheid, Nordrhein-Westfalen, statt. Auf dem Remscheider Schützenplatz sollen laut Angaben des Zirkus Artisten aus Russland, der Ukraine, Norwegen, der Schweiz, Schweden und Deutschland auf einer beweglichen Rundbühne auftreten.

Die Polizeibeamten waren gegen 18.30 Uhr über den Unfall alarmiert worden. Ob die Vorstellung abgebrochen wurde, war zunächst unklar. Der Remscheider Weihnachtscircus hat sich zu dem Fall noch nicht öffentlich geäußert.

mal/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.