Zur Ausgabe
Artikel 50 / 128
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

MÄNNER Rettung durch Hormone

aus DER SPIEGEL 29/2001

Hormondefizite schienen bislang allein ein Problem von Frauen zu sein. Seit sich jedoch vor allem Manager und Unternehmer in Anti-Aging-Seminaren zum Thema Vitalität beraten lassen, kommen Hormonersatztherapien für Männer in Mode. Die Intes Akademie für Familienunternehmen in Bonn-Bad Godesberg bietet seit Jahresbeginn diese Seminare an - mit erstaunlichem Zulauf. Barbara Fervers-Schorre, Frauenärztin und Spezialistin für Anti-Aging, macht dafür einerseits ein verändertes Körperbewusstsein gerade bei stark beruflich belasteten Männern verantwortlich, andererseits ein Umdenken in der Wissenschaft: »Das Wissen um den Hormonhaushalt der Frauen ist dem über den der Männer um 25 Jahre voraus, weil Männer all die Jahre für Frauen geforscht haben.« In dieser Zeit habe man sich auf die Ergründung der männlichen Potenz kapriziert. Neuere Untersuchungen ergaben jedoch, dass gerade gestresste Männer unter starkem Hormonverlust leiden. Die Folge: Gereiztheit, Konzentrationsschwäche, Schlafstörungen, Libidoverlust. Müde Männer ab Mitte 40 suchen daher immer öfter Rettung bei Testosteron und Östrogenen, die etwa in der Kölner Anti-Aging-Clinic verabreicht werden. Fervers-Schorre: »Inzwischen gibt es sogar Stimmen, die einen Männerarzt fordern. Das finde ich nicht verkehrt.«

Zur Ausgabe
Artikel 50 / 128
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.