Rettungsaktion Mann bleibt im Badfenster stecken

Bei einer durchzechten Nacht bleibt so manche Gehirnzelle auf der Strecke, manchmal auch ein Schlüssel. Ein Betrunkener in Baden-Baden ist in dieser Not erfinderisch geworden - und löste damit prompt einen Polizeieinsatz aus.


Baden-Baden - Der Mann war kurzerhand auf eine Mülltonne gestiegen, um von dort aus durch das offene Toiletten-Fenster in seine Wohnung zu gelangen. Auf halbem Weg blieb er allerdings stecken. Per Handy rief er dann Polizei, Feuerwehr und DRK, die ihn aus der misslichen Lage befreiten.

Immer wieder müssen Retter zu derart kuriosen Einsätzen ausrücken. Erst vergangene Woche rettete etwa die Berliner Polizei einen Mann, der kopfüber in einem Gully steckte. Wie der "Berliner Kurier" berichtete, war er einen Gehweg entlanggegangen und hatte Musik auf seinem neuen Mp3-Player gehört. Als er die Batterien herausnahm, fiel ihm die Plastik-Abdeckung in den Gully. Der Polizei gelang es, den Mann aus dem Loch zu ziehen. Das Plastik-Teil allerdings blieb verschwunden.

str/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.