Fotostrecke

Versteigerung: Eisenhowers Golduhr

Foto: AP

Eisenhower-Uhr, Bush-Brille, Roosevelt-Hut Eine halbe Million? Viel zu wenig!

In den USA lässt ein Sammler alte Schätze aus dem Weißen Haus versteigern: Einen Hut von Roosevelt, eine Brille von George Bush, eine Uhr von Eisenhower. Für Letztere wurden fast 500.000 Dollar geboten. Doch das reicht dem Besitzer nicht.

Hamburg - Die Versteigerung für Objekt Nummer 177 lief nicht so wie erhofft: "Bitte schneller bieten", teilte das Auktionshaus RR auf seiner Homepage  mehrfach mit, am Ende lag das Höchstgebot für die Rolex des früheren US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower bei 475.000 US-Dollar. Zu wenig: Die Uhr fand bei der Versteigerung keinen neuen Eigentümer.

Der derzeitige Besitzer Raleigh DeGeer Amyx hatte offenbar einen Mindestpreis festsetzen lassen, der nicht erreicht wurde. Das berichtet die "New York Post" . Die genaue Summe wollten Amyx und das Auktionshaus nicht nennen, aber sie liege "nahe an einer Million Dollar".

Ein Sprecher des Auktionshauses sagte der Zeitung, man sei enttäuscht, respektiere aber die Entscheidung des Besitzers. Amyx ist in den USA ein bekannter Sammler historischer Gegenstände. Bei RR werden derzeit Hunderte Objekte aus seinem Besitz verkauft - darunter viele Gegenstände früherer Präsidenten. Zum Beispiel kamen bereits ein Hut (37.500 Dollar) und ein Cape (55.000 Dollar) von Franklin D. Roosevelt unter den Hammer, eine Brille (2200 Dollar) und ein Tennisschläger (550 Dollar) von George Bush Senior und ein Aschenbecher (1300 Dollar) von Gerald Ford.

Die Versteigerung wird an diesem Donnerstag unter anderem mit alten Olympiamedaillen fortgesetzt - die Rolex wird nicht mehr angeboten. Der Uhrenhersteller hatte Eisenhower das wertwolle Stück für seine Verdienste im Zweiten Weltkrieg überreicht. Auf der Innenseite sind die Initialen DDE eingraviert, es soll sich um die 150.000ste Uhr handeln, die Rolex gefertigt hat. Laut dem Auktionshaus trug Eisenhower sie häufig während seiner zwei Amtszeiten als 34. Präsident der Vereinigten Staaten (1953 bis 1961).

"Manchmal verstehen Menschen den Wert von Geschichte nicht", wird Amyx in der "New York Post" zitiert. Er sei zuversichtlich, die Uhr nun bei einer anderen Auktion oder einer privaten Versteigerung für einen Preis naher einer Million US-Dollar zu verkaufen.

hut