Rollstuhl-Randale Betrunkener Beinamputierter attackiert Polizisten

Fünf Ordnungshüter mussten heute ausrücken, um im Düsseldorfer Hauptbahnhof einen außer sich geratenen Rollstuhlfahrer zu bändigen. Der stark alkoholisierte Mann trat dabei so heftig nach einem Polizisten, dass sich seine Beinprothese löste.


Düsseldorf - Zuvor habe der 53-Jährige mehrere Reisende belästigt und einen Bahnmitarbeiter geohrfeigt, teilte der Bundesgrenzschutz heute mit. Beim Eintreffen der Polizeibeamten schleuderte der Gehbehinderte seinen Rollstuhl eine Rolltreppe hinab, hieß es. Nachdem der Mann auf der Wache seinen Rausch ausgeschlafen hatte, bekam er den Rollstuhl und die Prothese zurück.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.